Der von Peter Droege in zweiter Auflage herausgegebene Band „Urban Energy Transition“ erscheint mit einem Beitrag von Uli Hellweg mit dem Titel „Renewable Wilhelmsburg – Using the International Building Exhibition to Fight Climate Change“. Mehr
Conversation with Esra Akcan (Author), Uli Hellweg (Deutscher Werkbund Berlin e.V.), Kader Konuk (Universität Duisburg-Essen), Vittorio Magnano Lampugnani (Architect and Architectural Historian), Cihan Arin (Architect)
Moderated by Jan Krause (Professor for Architecture Education)
Die Entscheidung für Hamburgs neues großes Stadterweiterungsgebiet „Oberbillwerder“ ist gefallen. Am 24. Mai 2018 hat das Beratungsgremium des wettbewerblichen Dialogs unter dem Vorsitz von Uli Hellweg mit einem eindeutigen Votum von 18:2 Stimmen den Siegerentwurf für Oberbillwerder ausgewählt: das dänisch-niederländisch-deutsche Planungsteam ADEPT Aps mit Karres + Brands und Transsolar Energietechnik. Der Entwurf „The Connected City“ fügt sich optimal in die bestehende Landschaftsstruktur ein und schafft neue Verbindungen in die benachbarten Stadtteile. Oberbillwerder wird als Modellstadtteil „Active City“ entwickelt und entscheidend durch die Themen Gesundheit, Ernährung und Sport geprägt. Mehr
Das Preisgericht unter Leitung von Uli Hellweg kürte das Team aus Machleidt + Partner – Büro Für Städtebau, Berlin, und SINAI Gesellschaft von Landschaftsarchitekten, Berlin, zum 1. Preisträger im zweiphasigen städtebaulichen Realisierungswettbewerb für das ehemalige Kasernengelände in Krampnitz (Potsdam). Den 2. Preis erhielt das Team happarchitecture, JJH Architekten GmbH, Frankfurt am Main, mit Mettler Landschaftsarchitektur, Berlin. Der 3. Preis ging an die Mars Group in Luxemburg mit agence TER, Paris/Karlsruhe. Ziel des Wettbewerbs war es, ökologisch, wirtschaftlich und sozial nachhaltige Konzepte mit hoher städtebaulicher Qualität für einen urbanen Stadtteil zu finden. Mehr
Auf der Mitgliederversammlung des Berliner Werkbundes wurde am 8. März 2018 satzungsgemäß ein neuer Vorstand gewählt, der sich am 16. März 2017 konstituiert hat. Vorsitzender ist Uli Hellweg, Stadtplaner Stellvertretende Vorsitzende ist Stefanie Bürkle, Künstlerin weiteres Vorstandsmitglied ist Harald Bodenschatz, Stadtplaner. Mehr
Die Auswahlkommission für das Vergabeverfahren „Am Alten Markt/Schloßstraße“ unter Leitung von Uli Hellweg hat in ihrer fünften und sechsten Sitzung für jedes der neun zu vergebenden Lose einen Bestbieter ausgewählt. 23 Bieter waren seit Dezember 2017 aufgefordert, ihre Gebote weiter zu konkretisieren. Unter den Bestbietern befinden sich sowohl Projektentwickler, private Investoren, Selbstnutzer als auch Genossenschaften. Mehr
Zu den Ergebnissen
Die Entscheidung für die zweite Phase im Wettbewerblichen Dialog Oberbillwerder ist gefallen. Das Beratungsgremium unter der Leitung von Uli Hellweg hat die vier Entwürfe ausgewählt, die sich durch ein zukunftsweisendes Gesamtkonzept für Oberbillwerder auszeichnen und in den kommenden Monaten vertieft ausgearbeitet werden. Mehr
Frankfurts wächst und wächst. Immer mehr Menschen möchten in dieser Stadt leben. Das verstärkt den Druck auf den Wohnungsmarkt und führt zu einem massiven Anstieg der Mieten, die sich immer mehr Leute bis weit hinein in die Mittelschicht nicht mehr leisten können. Podiumsdikussion mit: Uli Hellweg, Berlin ( Architekt und Stadtplaner), Ursula Stein, Frankfurt (Stadt- und Regionalplanerin), Birgit Kasper, Frankfurt (Dipl.-Ing. Stadtplanung, Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen), Moderation: Diwi Dreysse, Frankfurt (Architekt und Stadtplaner) Begrüßung: Dr. Nargess Eskandari-Grünberg (Stadträtin, OB-Kandidatin Bündnis 90 / Die Grünen) Mehr
Die Auswahlkommission für das Vergabeverfahren „Am Alten Markt/Schloßstraße“ hat in ihrer dritten und vierten Sitzung für jedes der neun zu vergebenden Lose bis zu drei Bieter ausgewählt: 23 Bieter sind nun aufgefordert, bis März 21018 ihre Gebote weiter zu konkretisieren. Die insgesamt 37 von der Kommission unter dem Vorsitz von Uli Hellweg bewerteten Gebote bilden ein breites Spektrum an hochwertigen architektonischen Entwürfen auf der Basis des Leitbauten-Konzeptes der Stadt Potsdam. Die Bau- und Nutzungskonzepte stammen von erfahrenen Projektentwicklern, privaten Investoren, Selbstnutzern und Genossenschaften.
Mehr
PODIUMSDISKUSSION: Welche Leistungsfähigkeit haben internationale Formate integrierter Handlungs- und Entwicklungskonzepte? Moderation: Uli Hellweg, HELLWEG URBAN CONCEPT, Berlin, mit: Jens Geier, Europaabgeordneter, Stellvertretender Vorsitzender des Haushaltsausschusses und Sprecher seiner Fraktion im Haushaltskontrollausschuss, Brüssel; Prof. Dr. Manfred Fischedick, Vizepräsident des Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH, Wuppertal; Dr. Heinrich Bottermann, Staatssekretär, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW, Düsseldorf; Detlef Raphael, Beigeordneter des Deutschen Städtetages, Berlin. In der Diskussion steht die Frage im Mittelpunkt, ob eine Kooperation von „Europäischer Umwelthauptstadt“, „Europäischer Kulturhauptstadt“, Gartenschauen und Internationalen Bauausstellungen Synergieeffekte zwischen den Formaten erzeugen könnte. Mehr