Der Entwurf von Michels Architektenbüro, Berlin ist zum Sieger des Werkstatt- und Dialogverfahrens Kreativ Quartier gekürt worden. Das städtebaulich und architektonisch ansprechende und wirtschaftlich tragfähige Konzept hat alle Mitglieder der Auswahlkommission – besetzt mit dem Bauherrn, externen Experten, Vertretern der Kultur- und Kreativwirtschaft sowie der Landeshauptstadt Potsdam und des Sanierungsträgers Potsdam – überzeugt. Die am Verfahren mitwirkenden sechs Büros wurden aufgrund ihrer Fachexpertise für diese komplexe und ganz besondere Aufgabe ausgewählt.

Uli Hellweg hat die Debatte des Auswahlgremiums moderiert und erklärt: „Ich bin mir sicher, dass mit der Entscheidung für diesen städtebaulich hochwertigen und überzeugenden Entwurf ein wichtiger Meilenstein des Werkstatt- und Dialogverfahrens erreicht wurde.“

Mehr…

Uli Hellweg spricht auf dem Potsdamer Stadtforum über eine der umstrittensten Kategorien des Städtebaus: die Dichte. Das STADT FORUM POTSDAM ist eine unabhängige, auf zivilgesellschaftlicher Initiative basierende Institution, die sich in regelmäßigen öffentlichen Veranstaltungen mit den relevanten Themen der Potsdamer Stadtentwicklung befasst – querschnittsorientiert und kompetent, mit Beteiligung der verantwortlichen Politiker aus Stadt und Land, aber auch unter Einbeziehung von kritischem, nicht gebundenem Sachverstand. Mehr

Das Preisgericht unter Leitung von Uli Hellweg kürte das Team aus Machleidt + Partner – Büro Für Städtebau, Berlin, und SINAI Gesellschaft von Landschaftsarchitekten, Berlin, zum 1. Preisträger im zweiphasigen städtebaulichen Realisierungswettbewerb für das ehemalige Kasernengelände in Krampnitz (Potsdam). Den 2. Preis erhielt das Team happarchitecture, JJH Architekten GmbH, Frankfurt am Main, mit Mettler Landschaftsarchitektur, Berlin. Der 3. Preis ging an die Mars Group in Luxemburg mit agence TER, Paris/Karlsruhe. Ziel des Wettbewerbs war es, ökologisch, wirtschaftlich und sozial nachhaltige Konzepte mit hoher städtebaulicher Qualität für einen urbanen Stadtteil zu finden. Mehr

Die Auswahlkommission für das Vergabeverfahren „Am Alten Markt/Schloßstraße“ unter Leitung von Uli Hellweg hat in ihrer fünften und sechsten Sitzung für jedes der neun zu vergebenden Lose einen Bestbieter ausgewählt. 23 Bieter waren seit Dezember 2017 aufgefordert, ihre Gebote weiter zu konkretisieren. Unter den Bestbietern befinden sich sowohl Projektentwickler, private Investoren, Selbstnutzer als auch Genossenschaften. Mehr
Zu den Ergebnissen

Die Auswahlkommission für das Vergabeverfahren „Am Alten Markt/Schloßstraße“ hat in ihrer dritten und vierten Sitzung für jedes der neun zu vergebenden Lose bis zu drei Bieter ausgewählt: 23 Bieter sind nun aufgefordert, bis März 21018 ihre Gebote weiter zu konkretisieren. Die insgesamt 37 von der Kommission unter dem Vorsitz von Uli Hellweg bewerteten Gebote bilden ein breites Spektrum an hochwertigen architektonischen Entwürfen auf der Basis des Leitbauten-Konzeptes der Stadt Potsdam. Die Bau- und Nutzungskonzepte stammen von erfahrenen Projektentwicklern, privaten Investoren, Selbstnutzern und Genossenschaften.
Mehr