Das Bürgerforum von Planungsdezernat und Frankfurter Neuen Presse zum neuen Stadtteil der Quartiere im Frankfurter Nordwesten findet am Dienstag, 11. August 2020, ab 19.00 Uhr statt: Unter dem Titel „Wie wir wohnen sollen – Neuer Stadtteil im Nordwesten“ diskutieren Planungsdezernent Mike Josef, Christiane Loizides (CDU), stellvertretende Vorsitzende Planungsausschuss, Michael Peterek, Mitglied des Preisgerichts für den neuen Stadtteil, und Wolf-Rüdiger Hansen, Verein Brücke 71 – Leben in der Nordweststadt. Ein externer Input kommt vom Vorsitzenden des Beratungsgremiums Consilium, Uli Hellweg. Es moderiert Dennis Pfeiffer-Goldmann, Redakteur der Frankfurter Neue Presse.

Die Veranstaltung findet online und – mit begrenzter Teilnehmerzahl und nach vorheriger Anmeldung – im Haus am Dom statt. Die Teilnahme per Live-Stream ist unter www.fnp.de/eventvideo möglich.

Mehr…

Planungsdezernent Mike Josef und der Vorsitzende des Consiliums, Uli Hellweg, haben am Freitag, 1. November, während einer Pressekonferenz den aktuellen Sachstand und die weiteren Schritte der vorbereitenden Untersuchungen zu einem „Neuen Stadtteil der Quartiere“ im Frankfurter Nordwesten vorgestellt.

Mehr

Zum FAZ Artikel: „Josefstadt“ gefährdet Klima nicht

Zum Frankfurter Rundschau Artikel: „Ein neuer Frankfurter Stadtteil in mehreren Teilen“

Planungsdezernent Josef führt Expertenteam in Frankfurt in Aufgaben ein
Das Consilium „Frankfurt Nord-West“ hat sich Freitag, 10. Mai, zu seiner konstituierenden Sitzung getroffen. Das Beratungsgremium soll die vorbereitenden Untersuchungen zum neuen Stadtteil fachlich begleiten. Planungsdezernent Mike Josef betonte: „Die Planung des neuen Stadtteils ist eine komplexe Aufgabe. Mein Ziel ist es, dass wir frühzeitig das vorhandene Wissen aus Frankfurt, aber auch aus anderen Städten nutzen. Es freut mich sehr, dass wir in das Consilium namhafte Expertinnen und Experten berufen konnten, die uns bei der für Frankfurt sehr wichtigen Aufgabe in den nächsten Jahren unterstützen und die ähnliche Projekte bereits in Berlin, Hamburg, Wien, Köln, Kassel, dem Ruhrgebiet und Leipzig umgesetzt haben.“
Mehr

Frankfurts wächst und wächst. Immer mehr Menschen möchten in dieser Stadt leben. Das verstärkt den Druck auf den Wohnungsmarkt und führt zu einem massiven Anstieg der Mieten, die sich immer mehr Leute bis weit hinein in die Mittelschicht nicht mehr leisten können. Podiumsdikussion mit: Uli Hellweg, Berlin ( Architekt und Stadtplaner), Ursula Stein, Frankfurt (Stadt- und Regionalplanerin), Birgit Kasper, Frankfurt (Dipl.-Ing. Stadtplanung, Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen), Moderation: Diwi Dreysse, Frankfurt (Architekt und Stadtplaner) Begrüßung: Dr. Nargess Eskandari-Grünberg (Stadträtin, OB-Kandidatin Bündnis 90 / Die Grünen) Mehr